Sviiff_3

SIEDLERVEREIN IFFELDORF e.V.
im Eigenheimerverband Bayern e.V.

 

Chronik

Vereinsgeschichte zum Siedlerverein Iffeldorf e. V.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden der Gemeinde Iffeldorf viele Heimatvertriebene zugewiesen. Ein großes Problem zur damaligen Zeit war die Wohnungsnot. Nachdem sie Arbeit bei Bauern, im Bergwerk oder anderswo gefunden hatten, bemühte sich ein Teil dieses Personenkreises um Baugrundstücke in unserem Ort. Sie wollten sich hier ansiedeln und ein neues Zuhause schaffen. Die Ableitung des Namens „Siedlerverein“ kommt aus dieser Zeit, in der sich die Heimatvertriebenen neu ansiedelten.

Um bei ihren Bauvorhaben den notwendigen Versicherungsschutz, die fachliche Beratung sowie gegenseitige Unterstützung zu erhalten, schlossen sie sich der Siedlergemeinschaft Penzberg an.

Am 01. Juni 1962 gründeten dann 17 Iffeldorfer Bürger einen eigenen Ortsverband, die „Siedlervereinigung Iffeldorf Staltach“.

Die Umbenennung in Siedlerverein Iffeldorf erfolgte 1990 und die Eintragung in das Vereinsregister wurdet am 07.08.2009 umgesetzt. Seit dieser Zeit sind wir der „Siedlerverein Iffeldorf e.V.“.

Schwerpunkte des Vereins waren in der Gründerzeit die gegenseitige Hilfe bei der Schaffung von Wohneigentum und die Nutzung von Gemeinschaftsgeräten zum Hausbau und der Gartenbearbeitung.

Es wurde eine Betonmischmaschine, eine Auszugsleiter, eine Jauchepumpe, eine Waage für Düngemittel, eine Baumspritze zur Schädlingsbekämpfung sowie weitere nützliche Gerätschaften angeschafft. 1975 ist mit einem Baugerüst eine größere Investition umgesetzt worden.

Die Leihgeräte wurden mit den Jahren an die Bedürfnisse der Hausbesitzer angepasst und sind auch noch heute ein wesentlicher Bestandteil des Vereins.

Bereits bei der Vereinsgründung hat sich der Ortsverband von Iffeldorf, dem „Bayerischen Siedler- und Eigenheimerbund e.V." als Dachorganisation angeschlossen, um auch eine Interessenvertretung auf politischer Seite zu haben, sowie weitere Vorteile wie Rechtsberatung oder Versicherungsschutz zu nutzen. Da nach mehr als 50 Jahren der Begriff "Siedler", für den Dachverband nicht mehr zeitgemäß erschien, wurde 2007 der neue Verbandsname "Eigenheimerverband Bayern e.V." beschlossen.

Eine erste Satzung wurde für die damalige Siedlervereinigung Iffeldorf-Staltach im Jahr 1970 beschlossen. Bei der letzten Satzungsänderung hat man auch dem Personenkreis, der kein Wohneigentum besitzt, den Zugang zum Verein ermöglicht. Mit dieser Änderung hat sich der Verein für alle Personen geöffnet, die Interesse an einer Mitgliedschaft im Siedlerverein Iffeldorf haben.

Seit seiner Gründung hat sich der Siedlerverein sehr schnell im Ort integriert, da er sich bei gemeinschaftlichen Dorf- sowie Vereinsveranstaltungen einbringt oder mitwirkt.

Zu den festen Bestandteilen des Vereinslebens zählt unter anderem auch der mehrtägige Vereinsausflug, der von seinen Mitgliedern sehr geschätzt wird und immer ausgebucht ist.

Das digitale Zeitalter ging auch am Siedlerverein nicht spurlos vorbei, so dass ab 1992 die Mitgliederverwaltung EDV-gestützt durchgeführt wird. Im Jahr 2000 folgte der Auftritt im Internet. Heute sind diese einschneidenden Schritte von damals eine Selbstverständlichkeit.

Diese erfolgreiche Entwicklung war nur möglich, weil sich immer wieder engagierte Vereinsmitglieder gefunden haben, ehrenamtlich tätig zu sein. Es waren die Vorsitzenden, Kassiere, Schriftführer, Gerätewarte, Beisitzer und Revisoren, die ihre Aufgaben zum Wohle des Vereins gerne umsetzten. Auch unsere Verbandszeitung „Eigenheimer aktuell“, welche monatlich erscheint, wird von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern kostenfrei zugestellt.

Heute zählt der Verein 375 Mitglieder und ist zweitgrößter Verein am Ort, sowie fester Bestandteil in der Dorfgemeinschaft.

Iffeldorf: April 2019